Erste Mannschaft bleibt zu Hause ungeschlagen

keine Chance

Am vergangenen Freitag kamen alle Mannschaften des ASV Vörstetten in der gut besuchten Heinz-Ritter-Halle zum Einsatz.

ASV Vörstetten I          – ASV Renchen                   27:10

ASV Vörstetten II         – KSV Haslach i.K. II           12:20

ASV Vörstetten J          – ASV Renchen J                 28:12
ASV Vörstetten J          – KSV Haslach i.K. J             12:25

Den Auftakt des langen Kampfabends machte die Jugendmannschaft des ASV, die bei ihrem ersten Heimkampf als Aufsteiger in der Bezirksjugendliga gleich zwei Konkurrenten zu Gast hatte. Souverän bezwangen die Nachwuchsringer die Jugend des ASV Renchen mit sieben gewonnen Einzelduellen. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Haslach stießen die motivierten Junior-Athleten dann jedoch an ihre Grenzen. Nur drei Mattenduelle konnten die Vörstetter gewinnen und somit nahm der Gast die Punkte mit ins Kinzigtal.
Der zweiten Mannschaft erging es ähnlich. Gegen die starke Oberliga-Reserve des KSV Haslach konnten lediglich Danny Hahnemann, Michael Textor und Thomas Reitinger ihre Kämpfe erfolgreich gestalten, was im Gesamtergebnis leider zu wenig war.
Die erste Mannschaft machte es besser und blieb auch im dritten Heimkampf der Saison in der Bezirksliga ungeschlagen. Zu Gute kam der ASV-Mannschaft diesmal, dass die Gäste aus Renchen nicht in Bestbesetzung antreten konnten und somit den Vörstettern nicht gefährlich werden konnten. Bei sehenswerten Kämpfen konnten Danny Hahnemann, Florin Constantin, Moritz Bührer, Sebastian Kaczmarzyk, Manuel Fehrenbach, Christian Kiefer und Sebastian Reitinger die Punkte zum ungefährdeten Mannschaftserfolg erringen. Besonders die Leistung von unserem Greco-Spezialisten Florin Constantin sorgte wieder einmal für Begeisterung beim Publikum. Gegen einen seit der gesamten letzten Saison ungeschlagen rumänischen Spitzenringer bot Florin sein ganzes Können auf uns fegte seinen Gegner technisch überlegen vorzeitig von der Matte.
Durch diesen Erfolg konnte die ASV-Staffel ihren Platz im Spitzentrio der Bezirksliga festigen.

«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.