ASV-Ringer lassen Punkte liegen

WKG Weitenau-Wieslet II – ASV Vörstetten I   17:12

ASV Urloffen III  – ASV Vörstetten II                    24: 6

Mit leeren Händen kehrten beide Mannschaften des AVS Vörstetten von ihren letzten Auswärtskämpfen zurück.

Mal wieder nichts auszurichten war für die zweite Mannschaft gegen die Zweitligareserve aus Urloffen. Lediglich Mischa Thoma und Florian Schenk konnten ihren Gegnern Paroli bieten und einige Ehrenpunkte einfahren.

Deutlich enger ging es beim Duell der ersten Mannschaft bei der Regionalligareserve im Wiesental zu. Letztlich fehlte wohl nur das berühmte Quäntchen Glück oder etwas mehr Erfahrung, um als Sieger die Matte verlassen zu können. So konnten beide Mannschaften jeweils fünf Mattenduelle für sich entscheiden. Da bei den Einzelniederlagen aber zu viele Punkte abgegeben wurden und gleichzeitig bei den gewonnenen Kämpfen zu selten die Maximalpunktzahl eingeheimst wurde, bleibt am Ende eine unnötige Niederlage als Ergebnis. Erneut Verlass war auf die Punktegaranten Lukas Erschig, Michael Loyal, Manuel Fehrenbach und Sebastian Kaczmarzyk. Eine beeindruckende Leistung bot auch das Nachwuchstalent im griechisch-römischen Stil Alexander Truschakov, der bei seinem ersten Auftritt in der Verbandsliga seinen Gegner nach Belieben beherrschte und ihn nach nur 75 Sekunden schulterte.

«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.