ASV-Ringer weiter ohne Fortune

KSV Gottmadingen        – ASV Vörstetten I                         19:15

 

Erneut  konnten sich die Ringer des ASV Vörstetten bei ihrem letzten Auswärtskampf nicht für eine ansprechende Mannschaftsleistung belohnen.

Durch den Ausfall von gleich drei Leistungsträgern schien der Kampf bereits auf dem Papier zugunsten der Heimmannschaft vorentschieden. Der Kampfverlauf gestaltete sich dann jedoch durch die überlegenen Siege  von Christian Kiefer, Lukas Erschig, Manuel Fehrenbach und Leon Treffeisen ausgeglichen und spannend.

Besonders ärgern sich die ASV-Verantwortlichen über eine strittige Entscheidung des Mattenleiters im Duell von Florian Schenk, der für den verletzten Trainier Michael Loyal auf die Matte ging und eine sehr ansprechende Leistung abrufen konnte. Wäre eine Aktion als Schulterfall gewertet worden, stünde der ASV als Sieger da. Stattdessen findet sich der ASV vorerst weiter im Keller der Verbandsliga wieder und hofft, dass auch das notwendige Glück in den nächsten Kämpfen wieder zurückkehrt.

«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.