ASV-Ringer rutschen in den Tabellenkeller

Lutté Schlettstadt                          – ASV Vörstetten I                          28:8

KSV Haslach i.K. II                          – ASV Vörstetten II                         16:13    

 

Die Ringer des ASV Vörstetten stecken weiter im Formtief, nachdem beide Mannschaften ohne Punkte von ihren Auswärtsfahrten heimkehrten.

Besonders für die erste Mannschaft hat sich die Tabellensituation verschärft, da zwei direkte Konkurrenten am vergangenen Kampftag punkten konnten. Beim Tabellenzweiten im Elsass, der als Aufsteiger seit Wochen eine erstaunliche Stärke demonstriert, war für die ASV-Athleten nichts zu holen und es setzte eine deutliche Niederlage. Sebastian Kazmarczyk und Christian Kiefer sicherten die Ehrenpunkte für den ASV.

 

Drei Heimkämpfe in 10 Tagen:

In den kommenden Tagen bestreitet die erste Mannschaft des ASV nun drei Heimkämpfe hintereinander. Diese dürften vorentscheidend sein im Abstiegskampf der Verbandsliga, da mit dem SV Gresgen und dem KSV Wollmatingen auch die derzeitigen direkten Tabellennachbarn nach Vörstetten kommen werden. Die Athleten wollen diese Chance ergreifen, um sich wieder aus dem Tabellenkeller zu kämpfen.

Samstag, 22.10.2016

16:00 Uhr            ASV Vörstetten J             – RKG Freiburg 2000 J

17:30 Uhr:           ASV Vörstetten J             – KSV Appenweier J

19:00 Uhr:           ASV Vörstetten II            – KSV Hofstetten III

20:00 Uhr:           ASV Vörstetten I             – SV Gresgen

Unterstützen Sie durch Ihren Besuch unsere Athleten!

Action-Spannung-Vergnügen: Erleben Sie Ringen in Vörstetten

«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.