ASV auswärts glücklos, zu Hause chancenlos

RG Waldkirch-Kollnau I    – ASV Vörstetten I              16:14
ASV Vörstetten I                 – KSV Gottmadingen I       9:21

Die Doppelkampfwoche bescherte den Ringern des ASV Vörstetten ein jähes Ende der Erfolgsserie. Als Tabellendritter und somit als Favorit reiste man zum Lokalderby nach Kollnau. Dort traf man auf den Oberligaabsteiger der RG, der eher durchwachsen in die Saison gestartet war. Insbesondere in den schweren Gewichtsklassen, in denen die Leistungsträger des ASV auf die Matte gehen, waren die Elztäler ebenbürtig besetzt, so dass dem ASV einige sonst sichere Punkte fehlten. Hinzu kam, dass in mehreren Schlüsselkämpfen das Glück dem ASV nicht holt war, aber teilweise auch durch schlechte Tagesformen die entscheidenden Wertungen bei der Heimmannschaft landeten. Somit stand trotz den Einzelerfolgen von Leon Treffeisen, Pavel Burla, Selimchan Jangubaev und Alexander Truschakov eine vermeidbare Niederlage auf der Anzeigentafel.

Auch im Heimkampf am vergangenen Samstag herrschte in der Heinz-Ritter-Halle vor den Augen von Ringer-Legende Adolf Seeger eher gedämpfte Stimmung. Gegen den souveränen und ungeschlagenen Tabellenführer aus Gottmadingen hielt man zwar wacker dagegen und konnte drei Einzelduelle gewinnen. In der Summe war gegen den wohl schon jetzt sicheren Aufsteiger vom Bodensee jedoch die Überraschung nicht zu schaffen. So war die Gästemannschaft unter dem mehrfachen Deutschen Meister (als Ringer und als Trainer) Volker Hirth mit etlichen Spitzenringern mit Bundesligavergangenheit und internationaler Erfahrung gespickt, was sich am Ende in einem deutlichen Ergebnis wiederspiegelte. So musste beispielsweise ASV-Leichtgewicht Leon Treffeisen gegen den amtierenden rumänischen Meister und WM-Teilnehmer antreten. Die Punkte für den ASV fuhren Selimchan Jangubaev, Enrico Maier und Manuel Fehrenbach ein.

Selimchan Jangubaev (hinten) zählt zu den konstantesten Siegringern des ASV

Der nächste Mannschaftskampf:

Freitag, 13.10.2017

19:30 Uhr: KSV Tennenbronn II – ASV Vörstetten I
Wettkampfstätte: Sporthalle, Löwenstr., 78144 Tennenbronn

«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.