Keine Chance beim Tabellenführer

KSV Gottmadingen            – ASV Vörstetten I              29:7

Vfk Mühlenbach II              – ASV Vörstetten II             15:16

Chancenlos war die Verbandsligamannschaft des ASV Vörstetten beim souveränen Tabellenführer. Der KSV Gottmadingen wollte an seinen Meisterschaftsambitionen keinen Zweifel aufkommen lassen und schickte eine hochklassige Mannschaft auf die Matte, die für die Vörstetter an diesem Abend eine Nummer zu groß war. So konnten einzig Pavel Burla und Selimchan Jangubaev einige Ehrenpunkte einheimsen, während die Ringer vom Bodensee den vorzeitig feststehenden Aufstieg in die Oberliga feiern konnten.

Besser machte es die zweite Mannschaft in der Kreisliga. Bei der Oberligareserve in Mühlenbach konnten die Punkte entführt werden durch Siege von Justin Schmuck, Louis Klein, Ahmed Muhammed und Ahmadjan Anwari.

Spektakuläre Aktionen wollen die ASV-Ringer um Trainer Michael Loyal (unten) den Zuschauern bei den letzten Saisonkämpfen in der Heinz-Ritter-Halle zeigen

 

Die nächsten Mannschaftskämpfe:

Trotz einer etwas durchwachsenen Rückrunde in der Verbandsliga dürfte des ASV das Saisonziel Klassenerhalt erreicht haben. Zum Saisonende stehen noch zwei Heimkämpfe auf dem Programm, wobei man am kommenden Samstag den Klassenerhalt endgültig sichern möchte. Gegen den abgeschlagenen und sieglosen Tabellenletzten gilt der ASV als klarer Favorit.

Samstag, 09.12.2017

17:30 Uhr: ASV Vörstetten J       – RG Lahr J
20:00 Uhr: ASV Vörstetten I       – KSV Tennenbronn II

«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.