Aktuelles

ASV – Ringer behaupten sicheren Tabellenplatz

RKG Freiburg II                 – ASV Vörstetten I              10:23

SV Gresgen                       – ASV Vörstetten I              16:13

ASV Vörstetten I                – AC Gutach-Bleibach        13:20

Weitenau-Wieslet II          – ASV Vörstetten I              14:16

Zum Abschluss der Vorrunde feierten die Athleten des ASV einen in der Höhe überraschenden Erfolg im Lokalderby bei der RKG Freiburg, der bei den vielen mitgereisten Fans Feierlaune auslöste. Durchwachsen verlief hingegen der Start in die Rückrunde, wo es gleich zwei Niederlagen setzte. Der Stilartwechsel in sämtlichen Gewichtsklassen macht einige Umstellungen in der Mannschaftsaufstellung nötig, die dem ein oder anderen Athleten offenbar etwas Probleme bereitet.

Mit einem knappen Erfolg beim letzten Auswärtskampf in Weitenau-Wieslet konnte der ASV den vierten Tabellenplatz behaupten und bleibt weiter von den Abstiegsrängen entfernt. Durch ihre Siege trugen Selimchan Jangubaev, Manuel Fehrenbach, Pavel Burla, Lukas Erschig und Leon Treffeisen zum Mannschaftserfolg bei. Entscheidenden Anteil hatten auch Alexander Truschakov und Fabian Moritz, die ihren Gegnern ebenbürtig waren und sich nur äußerst knapp geschlagen geben mussten.

Leichtgewicht Leon Treffeisen (oben) zählt weiter zu den sichersten Punktegaranten des ASV

Die nächsten Mannschaftskämpfe:

Am kommenden Samstag stehen die nächsten Heimkämpfe in der Vörstetter Heinz-Ritter-Halle auf dem Programm. Gegen die Regionalliga-Reserve der RG Hausen-Zell gilt die ASV-Mannschaft als Favorit. Mit einem Sieg gegen den derzeitigen Abstiegskandidaten wollen sich die ASV-Ringer entscheidende Punkte sichern, um dem Klassenerhalt entscheidend näher zu kommen.

Samstag, 11.11.2017

16:30 Uhr: ASV Vörstetten J    – KSV Hofstetten J
19:00 Uhr: ASV Vörstetten II   – KSV Hofstetten III
20:00 Uhr: ASV Vörstetten I    – RG Hausen-Zell II

ASV landet Kantersieg

KSV Tennenbronn II          – ASV Vörstetten I              8:28
Mit einem Kantersieg machen die Ringer des ASV Vörstetten die letzten beiden Niederlagen vergessen. Beim Tabellenschlusslicht in Tennenbronn ließ man nichts anbrennen und so verließ bei acht der zehn Duelle ein ASV-Athlet die Matte als Sieger.

So fuhren Selimchan Jangubaev, Manuel Fehrenbach, Pavel Burla, Enrico Maier und Michael Loyal jeweils Vierer durch technische Überlegenheit oder Schultersieg ein. Leon Treffeisen, Alexander Truschakov und Fabian Moritz mit seinem überfälligen ersten Saisonsieg steuerten Punktsiege zum Mannschaftserfolg bei.

Mit dem Erfolg bleibt der ASV auf Rang 4 im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

 

Fabian Moritz (links) belohnt seinen Trainingsfleiß mit dem ersten Saisonsieg

Der nächste Mannschaftskampf:

Das nächste Lokalderby erwartet den ASV am kommenden Samstag in Freiburg. Gegen die Reservemannschaft des Bundesligisten tat sich der ASV bei den letzten Duellen stets schwer. Da die Freiburger Woche für Woche ihr Mannschaftsaufstellung variieren und dabei auch regelmäßig Bundesligaringer einsetzen, ist der Gegner schwer auszurechnen. Für den ASV ist daher klar, dass die Ringer ihre Bestleistung abrufen müssen, um mit Unterstützung möglichst vieler Vörstetter Schlachtenbummler etwas Zählbares mitnehmen zu können.

Im Anschluss an den Kampf ringt die Bundesligamannschaft der RKG übrigens gegen den Tabellenführer ASV Mainz. Für Ringerfans ist dieses Auswärtsfahrt somit besonders attraktiv!

Samstag, 21.10.2017

18:00 Uhr: RKG Freiburg II          – ASV Vörstetten I
Wettkampfstätte: Vigelius-Mehrzweckhalle, Feldbergstr. 25a, 79115 Freiburg

ASV auswärts glücklos, zu Hause chancenlos

RG Waldkirch-Kollnau I    – ASV Vörstetten I              16:14
ASV Vörstetten I                 – KSV Gottmadingen I       9:21

Die Doppelkampfwoche bescherte den Ringern des ASV Vörstetten ein jähes Ende der Erfolgsserie. Als Tabellendritter und somit als Favorit reiste man zum Lokalderby nach Kollnau. Dort traf man auf den Oberligaabsteiger der RG, der eher durchwachsen in die Saison gestartet war. Insbesondere in den schweren Gewichtsklassen, in denen die Leistungsträger des ASV auf die Matte gehen, waren die Elztäler ebenbürtig besetzt, so dass dem ASV einige sonst sichere Punkte fehlten. Hinzu kam, dass in mehreren Schlüsselkämpfen das Glück dem ASV nicht holt war, aber teilweise auch durch schlechte Tagesformen die entscheidenden Wertungen bei der Heimmannschaft landeten. Somit stand trotz den Einzelerfolgen von Leon Treffeisen, Pavel Burla, Selimchan Jangubaev und Alexander Truschakov eine vermeidbare Niederlage auf der Anzeigentafel.

Auch im Heimkampf am vergangenen Samstag herrschte in der Heinz-Ritter-Halle vor den Augen von Ringer-Legende Adolf Seeger eher gedämpfte Stimmung. Gegen den souveränen und ungeschlagenen Tabellenführer aus Gottmadingen hielt man zwar wacker dagegen und konnte drei Einzelduelle gewinnen. In der Summe war gegen den wohl schon jetzt sicheren Aufsteiger vom Bodensee jedoch die Überraschung nicht zu schaffen. So war die Gästemannschaft unter dem mehrfachen Deutschen Meister (als Ringer und als Trainer) Volker Hirth mit etlichen Spitzenringern mit Bundesligavergangenheit und internationaler Erfahrung gespickt, was sich am Ende in einem deutlichen Ergebnis wiederspiegelte. So musste beispielsweise ASV-Leichtgewicht Leon Treffeisen gegen den amtierenden rumänischen Meister und WM-Teilnehmer antreten. Die Punkte für den ASV fuhren Selimchan Jangubaev, Enrico Maier und Manuel Fehrenbach ein.

Selimchan Jangubaev (hinten) zählt zu den konstantesten Siegringern des ASV

Der nächste Mannschaftskampf:

Freitag, 13.10.2017

19:30 Uhr: KSV Tennenbronn II – ASV Vörstetten I
Wettkampfstätte: Sporthalle, Löwenstr., 78144 Tennenbronn

ASV fährt nächsten Heimsieg ein

ASV Vörstetten I          – SV Eschbach I                 19:15
ASV Vörstetten II         – RSV Schuttertal II          13:16
ASV Vörstetten J          – SV Eschbach J                 39:31

Die Nachwuchsringer des ASV Vörstetten starteten erfolgreich in die Saison. Nach dem Auswärtssieg vor einer Woche in Hofstetten, gelang am vergangenen Wochenende der erste Heimsieg.

Stark ersatzgeschwächt musste sich die Reservemannschaft hingegen knapp geschlagen geben, obwohl die Hälfte der Mattenduelle durch Frank Drescher, Martin Röttinger, Ahmmed Muhammed und Ahmadjan Anwari gewonnen werden konnte.

Auf der Erfolgsspur bleibt weiterhin die Verbandsligamannschaft des ASV Vörstetten. Auch gegen den Zweitligaabsteiger aus Eschbach konnte die Mannschaft trotz Verletzungssorgen eine starke Leistung abrufen und den nächsten Sieg einfahren.
Erneut waren Manuel Fehrenbach, Leon Treffeisen, Pavel Burla, Michael Loyal, Alexander Truschakov und Selimchan Jangubaev die Erfolgsgaranten und fuhren mit ihren Einzelerfolgen die notwendigen Mannschaftspunkte ein. Insbesondere Alexander Truschakov wurde zum Publikumsliebling in der rappelvollen Heinz-Ritter-Halle, da er sich auch durch das Aufrücken in eine höhere Gewichtsklasse und Stilartwechsel nicht beeindrucken ließ und selbstbewusst die entscheidenden Punkte erarbeitete.

Manuel Fehrenbach (rechts) beherrschte seinen Kontrahenten

 

Die nächsten Mannschaftskämpfe:

Das nächste Lokalderby steigt bereits am Feiertags-Kmapftag: Der ASV tritt auswärts beim Oberligaabsteiger in Waldkirch-Kollnau an. Was in der Tabelle vermeintlich als machbare Aufgabe erscheint, wird dem ASV bei genauem Hinsehen jedoch erneut eine Bestleitsung abverlangen, um Punkte mitnehmen zu können. Spannung garantiert – viele Vörstetter Fans zur Unterstützung nötig!

Dienstag, 03.10.2017

17:00 Uhr: RG Waldkirch-Kollnau I  – ASV Vörstetten I

Wettkampfstätte: Festhalle Kollnau, Vogteistr. 2, 79183 Waldkirch

 

Bereits am kommenden Samstag findet der nächste Heimkampf in der Heinz-Ritter-Halle statt. Mit dem Gast aus Gottmadingen reist der bisher ungeschlagene Tabellenzweite an, der durch die Verpflichtung etlicher Hochkaräter den Aufstieg in die Oberlage zum Ziel erklärt hat. Der ASV sieht sich bei diesem Duell in der Außenseiterrolle und hofft mit der Unterstützung der Fans auf die eine oder andere Überraschung.

Samstag, 07.10.2017

19:00 Uhr: ASV Vörstetten II   – VfK Mühlenbach II
20:00 Uhr: ASV Vörstetten I    – KSV Gottmadingen I

ASV-Ringer holen Auswärtssieg

RG Hausen-Zell – ASV Vörstetten I          11:26

Die Ringer der Verbandsligamannschaft des ASV Vörstetten präsentieren sich weiterhin stark und machen mit dem ersten Auswärtssieg den erfolgreichen Saisonstart perfekt.
Der Regionalligereserve der RG Hausen-Zell ließ man mit sieben von zehn gewonnen Mattenduellen letztlich keine Chance. Die Basis des Mannschaftserfolgs legten erneut die derzeitigen Erfolgsgaranten Leon Treffeisen, Pavel Burla, Michael Loyal, Alexander Truschakov und Enrico Maier, die allesamt in dieser Saison ungeschlagen bleiben. Neuzugang Selimchan Jangubaev bewies erneut sein Können und legte seinen Gegner bereits nach 40 Sekunden Kampfzeit auf die Schultern. Auch Manuel Fehrenbach zeigte aufsteigende Form und steuerte einen ungefährdeten Überlegenheitssieg bei.
Die ASV-Athleten setzen sich mit diesem Erfolg im sicheren Mittelfeld der Tabelle fest und halten sogar Anschluss an das Spitzentrio.

 

Pavel Burla (oben) lässt im Schwergewicht seinem Gegner keine Chance

Die nächsten Mannschaftskämpfe:

Am kommenden Samstag kommt es zum Lokalderby in der heimischen Heinz-Ritter-Halle. Zu Gast ist die Mannschaft des SV Eschbach, die bis zur letzten Saison noch in der Zweiten Bundesliga zu Gange war und daher zu den Meisterschaftsfavoriten gezählt wird. Beide Mannschaften teilen sich derzeit punktgleich Platz 3 und 4 in der Tabelle, womit spannende und beherzte Mattenduelle garantiert sind.

Samstag, 30.09.2017

16:30 Uhr: ASV Vörstetten J    – SV Eschbach J
19:00 Uhr: ASV Vörstetten II   – RSV Schuttertal II
20:00 Uhr: ASV Vörstetten I    – SV Eschbach I

« Ältere Beiträge
Neuere Beiträge »