Aktuelles

Die nächsten Mannschaftskämpfe:

Am kommenden Samstag reist die erste Mannschaft nach Triberg, wo der SV nach einer Durststrecke zuletzt wieder das Feld von hinten aufrollt. Aufgrund der derzeitigen Personalsituation rechnen sich die ASV-Verantwortlichen daher eher Außenseiterchancen aus, um die man jedoch mit aller Kraft kämpfen wird.

Samstag, 30.11.2019

20:00 Uhr:          SV Triberg I        – ASV Vörstetten I

Wettkampfstätte: Sporthalle Triberg, Schulstr. 18

Deutlicher Sieg der ASV-Ringer

Leon Treffeisen packte wieder einmal schöne Kampftechniken aus uns ließ seinem Gegner keine Chance

ASV Vörstetten I              – RG Hausen-Zell II         24:12

ASV Vörstetten II            – RSV Schuttertal II         8:28

Die zweite Mannschaft kann aufgrund zahlreicher Ausfälle weiterhin kaum mithalten und musste die nächste klare Schlappe einstecken. Siegreich waren für das Reserveteam Nikita und David Ovsjanikov sowie Christian Kiefer.

Trotz anhaltender Personalsorgen konnte die Verbandsligamannschaft jedoch einen deutlichen Heimsieg erkämpfen. Gegen das punktlose Tabellenschlusslicht aus dem Wiesental gingen nur drei Einzelduelle verloren, alle anderen konnten die ASV Ringer für sich entscheiden. Wie so oft in dieser Saison legten die Punktegaranten Pavel Burla, Ivaylo Nanchev, Alexander Truschakov und Leon Treffeisen mit ihren vorzeitigen Überlegenheitssiegen die Basis des Erfolgs. Auch Lukas Erschig konnte seine gute Form einmal mehr unterstreichen und einen weiteren Punktsieg auf sein Konto verbuchen. Nach langer Verletzungspause gelang auch Fabian Moritz durch einen geschickten Konter sein erster Saisonerfolg durch Schultersieg. Und auch das Vörstetter Nachwuchstalent und letztjähriger deutscher B-Jugendmeister Nikita Ovsjanikov zeigte in seinem ersten Verbandsligakampf sein Können und konnte gegen einen der stärksten Zeller Ringer einen Punktsieg erkämpfen.

Mächtig stolz…

… ist der ASV Vörstetten auf sein Ausnahmetalent Leonie Steigert.
Als Teil des Damen-Teams des Südbadischen Ringerverbandes hat Leonie am Wochenende in Rimbach ihren nächsten Titel eingeheimst und darf sich dritte Deutsche Mannschaftsmeisterin 2019 nennen.

Die nächsten Mannschaftskämpfe:

Am kommenden Samstag gehen beide ASV-Mannschaften auf die heimische Matte in der Heinz-Ritter Halle. Für die erste Mannschaft sollte gegen das noch punktlose Tabellenschlusslicht hierbei ein Sieg Pflicht sein, jedoch könnte die angespannte Personalsituation einen Strich durch die Rechnung machen. Es bleibt also spannend.

Samstag, 23.11.2019

18:30 Uhr:          ASV Vörstetten II            – RSV Schuttertal II

20:00 Uhr:          ASV Vörstetten I              – RG Hausen-Zell II

Action-Spannung-Vergnügen: Erleben Sie Ringen in Vörstetten

 

Niederlage beim voraussichtlichen Meister

Lukas Erschig fühlt sich im Greco-Weltergewicht sichtlich wohl

SV Gresgen I                      – ASV Vörstetten I           22:13

Eine recht klare Niederlage mussten die Ringer des ASV Vörstetten beim Tabellenführer im Wiesental einstecken. Damit verabschiedet sich der ASV wohl endgültig aus dem Meisterschaftskampf während den Gresgenern nach diesem Triumph der Titel wohl kaum mehr zu nehmen sein dürfte.

Weiterhin muss der ASV mit großen Verletzungssorgen kämpfen, weshalb erneut nur eine ersatzgeschwächte Mannschaft auf die Matte gehen konnte und diesmal sogar eine Gewichtsklasse unbesetzt bleiben musste. Dennoch begann der Kampfabend hoffnungsvoll: Leon Treffeisen konnte den amtierenden Deutschen Vizemeister im Greco-Fliegengewicht knapp bezwingen und Ivaylo Nanchev landete anschließend einen Blitz-Schultersieg innerhalb von 17 Sekunden. Auch Avazali Ahamdi zeigte in seinem bevorzugten freien Kampfstil anschließend starke Aktionen gegen einen Gresgener Punktegaranten. In Führung liegend ereilte dann aber auch Ahmadi das Verletzungspech, weshalb er vorzeitig aufgeben musste. Mit dieser Niederlage waren die Erfolgschancen für den ASV begraben und so reichten die tollen Leistungen von Lukas Erschig und Alexander Truschakov, die jeweils technische Überlegenheitssiege erkämpften, nur noch zur Ergebniskosmetik.

« Ältere Beiträge
Neuere Beiträge »